+49 7152-99 77 3-0
Bleher Folientechnik
  
Inkjetfolien, Laserfilm und mehr von Bleher Folientechnik

KREUZWICKELSPULEN
FÜR SEHR SCHMALE BREITEN UND VIELE LAUFMETER

Produkt finden

Farbkastenfolien, Transferfolien und mehr von Bleher Folientechnik

BO PET-DICKFOLIEN
BIS 500 MICRON UND BREITEN BIS 2.500 MM

Produkt finden

Sichtfensterfolien und Kaschierfolien von Bleher

PRINTFOLIEN
AUS BO PET-FOLIE FÜR DIE DRUCKINDUSTRIE

Produkt finden

Industriefolien

LOGISTIK
WELTWEIT FINDET MAN UNSERE FOLIENSPEZIALITÄTEN

Produkt finden

ISOLIERFOLIE
optimont® MF-MW-E

Transferfolien, Zeichenfolien und Spiegelfolien

HÜLSENFERTIGUNG
WIR HABEN DIE PASSENDE HÜLSE FÜR SIE

Produkt finden

Folienzuschnitte für Präsentationen

LAGEREI
HOHE VERFÜGBARKEIT VON QUALITÄTEN UND STÄRKEN

Produkt finden

Schablonenfolien, Spiegelfolien und Visierfolien von Bleher

STANZTEILE
AUS HITZEBESTÄNDIGEN FOLIEN, FÜR IHREN BEDARF

Produkt finden

Lexikon

INKJET

nennt man das Druckverfahren, indem Tinte durch Düsen (Jet) gepreßt wird.

A) Das Bubblejet-System findet man in Druckern von HP, Canon, Encad oder Kodak. Hier wird die Tinte erwärmt, dadurch dehnt sie sich aus und bildet eine Dampfblase, die durch eine Düse gepreßt wird. Die als Tropfen ausgetretene Tinte landet auf dem Medium (Papier, Folie) und kühlt ab. Durch den entstandenen Unterdruck wird neue Tinte in die Tintenkammer angesaugt und pro Sekunde viele tausend Mal wiederholt.

B) Die Piezo-Technik wird eingesetzt in Druckern von Epson, Mutoh, Mimaki und Roland. Hier wird durch Unterdruck die Tinte in die Kammer gesaugt. An ein Piezoelement (Halbleiter) wird eine Spannung angelegt. Das Piezoelement dehnt sich aus, gerät in Schwingung und verdrängt die Tinte aus der Kammer. Die Tinte schießt durch die Düsenöffnung auf das zu bedruckende Medium und der entstandene Unterdruck saugt erneut Tinte in die Tintenkammer. Auch dieser Vorgang wiederholt sich tausendmal pro Sekunde.

 
 

-

-