EN | DE

Farbkastenfolien für Heidelberger Druckmaschienen

Präzise gefertigte Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen

Mit Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen bieten wir allen Druckereien, die mit Heidelberger-Druckmaschinen arbeiten hochwertige Farbkastenfolien für eine verbrauchsoptimierte Farbzonensteuerung durch optimalen Farbfluss. Die Folien sind hitzebeständig und sehr reißfest, was zu einem sparsamen Farbverbrauch führt. Die Farbkastenfolien sind für den Einsatz in einem CPC-Farbkasten oder in CPC-Farbdosiersystemen in den Heidelberger-Druckmaschinen gefertigt und erfüllen alle Anforderungen der Hersteller. Das gleiche gilt für Folien, die für die Verwendung in KBA Druckmaschinen optimiert sind.

Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen aus hitzebeständiger BO-PET Folie

Die für Heidelberger-Druckmaschinen von der Bleher Folientechnik GmbH angebotenen Farbkastenfolien für den Offsetdruck sind biaxial orientiert und dimensionsstabil. Ihre milchig-weiße Farbe sorgt für eine gute Handhabbarkeit beim Folientausch. Die präzisen Falzungen der wasserfesten Folien, die für Heidelberger-Druckmaschinen optimiert sind, sorgen für einen problemlosen Farbwechsel. Durch die schnellen Farbwechsel mit den exakt zu den Maschinen passenden Farbkastenfolien werden Kosten eingespart, die den Offsetdruck kostengünstiger werden lassen.

Eigenschaften der Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen

optimont® Farbkastenfolien werden aus einer sehr abriebfesten BO-PET Folie gefertigt, die besonders reißfest ist. Die Folien sind präzise gefalzt und optimiert für den Einsatz in CPC-Farbdosiersystemen in Heidelberger Druckmaschinen. Sie ersetzen das sonst übliche Farbmesser in den Farbkästen von Heidelberger-Druckmaschinen. Der dadurch optimierte Farbfluss im Offsetdruck ermöglicht eine exakte Farbzonensteuerung und einen sparsamen Einsatz von Druckfarben. Die hohen Qualitätsanforderungen an die Folien und ihre präzise Fertigung stellen sicher, dass Druckmaschinen immer schonend gefahren werden. Das gewährleistet einen schnellen Einsatz der Folien in stabiler, gleichbleibender Qualität im Farbkasten Ihrer Druckmaschine.

Welche Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen führt Bleher Folientechnik?

Die optimont® FKF Farbkastenfolie für konventionelle Farben und Lacke ist 190 µm stark. Sie hat damit ein Flächengewicht von 265 Gramm pro Quadratmeter und eine Dichte von 1,4 Gramm pro Kubikzentimeter. Die Zugfestigkeit erreicht über 1800 Kilogramm pro Quadratzentimeter sowohl in Maschinenrichtung wie auch in Querrichtung. Die Wärmebeständigkeit liegt bei 120 °C, der Schmelzpunkt bei 252 °C.

Die optimont® FKF Farbkastenfolie für UVFarbsysteme ist 250 µm stark. Sie hat damit ein Flächengewicht von 348,8 Gramm pro Quadratmeter. Die Dichte liegt ebenfalls bei 1,4 Gramm pro Kubikzentimeter und auch die Zugfestigkeit liegt ebenso wie bei der dünneren Farbkastenfolie bei über 1800 Kilogramm pro Quadratzentimeter. Auch Wärmebeständigkeit und Schmelzpunkt haben die identischen Werte.

Farbkastenfolien für KBA Druckmaschinen

Neben für Heidelberger-Druckmaschinen geeigneten Farbkastenfolien führen wir auch Folien für KBA Druckmaschinen. Die exakt geschnittenen Folien erzielen optimale Ergebnisse in KBA Druckmaschinen. Wiederablösbare Klebestreifen an den Längs- und Querkanten bieten eine sichere Positionierung und sorgen für einen schnellen Farbwechsel. Auch für die KBA Druckmaschinen bieten wir Folien in den Stärken 190 und 250 µm mit den gleichen technischen Spezifikationen wie die Folien für die Heidelberger Druckmaschinen.

Lagerung und Handhabung von optimont® FKF Farbkastenfolien

Bei der Lagerung und Handhabung von optimont® FKF Farbkastenfolien müssen bestimmte Bedingungen eingehalten werden, um die hohe Qualität der Folien langfristig sicherzustellen. Die Folien müssen in einem geschlossenen Lagerhaus gelagert werden. Sie sollten keinem direkten Sonnenlicht oder anderen starken Lichtquellen ausgesetzt werden. Extreme Feuchtigkeit und Hitze müssen vermieden werden. Die empfohlene Lagertemperatur für die Farbkastenfolien liegt bei unter 40°C in trockenen Lagerräumen. Außerdem wird empfohlen die  Farbkastenfolien für Heidelberger-Druckmaschinen in der Originalverpackung zu lagern.

Passende Farbkastenfolien tragen zum Werterhalt von Druckmaschinen bei

Die optimont® FKF Folien lassen sich besonders schnell und unkompliziert austauschen. Wegen spezieller Oberflächeneigenschaften der Folien haftet die Farbe nicht im Farbkasten an. Dieser lässt sich schneller reinigen und die Reinigungszeit verkürzt sich dadurch. Die Folien erhöhen damit die Lebensdauer der Maschinen und verbessern deren Werterhalt. Mit der Verwendung der optimont® FKF Folien lässt sich der technische Zustand des Farbwerks in Heidelberger und KBA Druckmaschinen nachhaltig positiv beeinflussen. Das führt langfristig zu erheblichen Einsparungen durch geringere Wartungskosten und zu höheren Laufzeiten der Druckmaschinen.

 

Was können wir für Sie tun?

back-to-top