EN | DE

Fensterfolie

Fensterfolie für Sichtfenster bei Lebensmittelverpackungen

Jeder kennt sie und jeder schätzt sie, weil man durch sie das sehen kann, was man kauft: Sichtfenster in Lebensmittelverpackungen. Damit die kleinen Fenster in den Verpackungen ihre Aufgabe perfekt erfüllen, werden einige Anforderungen an die dort verarbeitete Fensterfolie gestellt. Grundvoraussetzung ist dabei die sogenannte Lebensmittelechtheit. Sie besagt, dass von einem Verpackungsmaterial für Lebensmittel keine stofflichen Bestandteile auf das Lebensmittel übergehen dürfen oder zumindest so wenig, dass eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen ist. Die Eigenschaften des Lebensmittels dürfen weder im Geschmack noch im Geruch beeinträchtigt werden. Alle optimont® Fensterfolien erfüllen diese Voraussetzung.

Vorteile von Verpackungen mit einem Sichtfenster aus Fensterfolie

Mit Sichtfensterverpackungen schaffen Anbieter Vertrauen bei den Kunden. Diese sind sofort in der Lage, die Qualität und auch den Füllstand des Produktes in der Verpackung zu prüfen. Die hohe Reißfestigkeit und die sehr guten Barriereeigenschaften der optimont® Fensterfolien ermöglichen den Einsatz sehr dünner Folien. Das bedeutet einen Preisvorteil bei der Anschaffung der Sichtfensterfolie sowie einen Gewichtsvorteil beim fertig verpackten Produkt. Trotz der dünnen Folienqualitäten sind die verpackten Lebensmittel optimal vor Umwelteinflüssen wie Gerüchen oder auch Flüssigkeiten geschützt.

Gemeinsame Produkteigenschaften aller Typen von optimont® Fensterfolie

Alle Fensterfolien bei Bleher Folientechnik sind aus biaxial-orientierter PET-Folie gefertigt. Diese bieten eine herausragende Transparenz und verfügen über eine einseitig haftverbesserte Oberfläche. Sie können dadurch sehr gut hinterklebt werden. Eine mikroraue Spezialoberfläche erlaubt es, die Klebemaschinen für das Einkleben der Sichtfenster in Verpackungen mit hoher Geschwindigkeit laufen zu lassen. Zusammen mit einer hohen Robustheit der Fensterfolie wird dadurch eine hohe Fertigungsgeschwindigkeit bei der Herstellung von Sichtfensterverpackungen erreicht, was zu direkten Kosteneinsparungen auf Seiten der Hersteller führt. Alle Sichtfensterfolien im Bleher Sortiment sind mit gängigen Druckverfahren bedruckbar und können als Schmalrollen, Mutter- und Masterrollen sowie als Kurzrollen und im Formatzuschnitt geliefert werden. Selbstverständlich sind alle Fensterfolien lebensmittelecht.

Unterscheidungsmerkmale der unterschiedlichen Typen von optimont® Fensterfolie

  • optimont® 501 - Die Fensterfolie 501 ist für Industrieanwendungen und Sichtfenster in Verpackungen geeignet, die keine weiteren Spezifikationen erfordern. Sie kann ins Stärken von 8 bis 250 µm geliefert werden.
  • optimont® UC - Diese Folie ist ultra-glasklar und verfügt über die höchste Transparenz der angebotenen Fensterfolien. Sie ist nach ISO 18916 für die Archivierung von Dokumenten zugelassen. Diese Qualität liegt in Stärken von 50 bis 125 µm vor.
  • optimont® AF - Diese Fensterfolie besitzt eine einseitige Anti-Fog Oberfläche und eignet sich damit für Verpackungen von Lebensmitteln, bei denen sich keine Kondensationen am Sichtfenster neiderschlagen dürfen, aber auch für transparente Trennwände und Roll-Ups, für Industrieanwendungen und Gesichtsschutz-Visiere. Die Stärken der Folien reichen von 50 bis 250 µm.
  • optimont® 501-R-PET - 501-R-PET Folie wird aus bis zu 90 % Post-Recycling-Inhalten gefertigt. Sie leistet damit einen aktiven Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Recyclingfolie können wir bei Bleher Folientechnik in Stärken von 36 bis 175 µm liefern.

Technische Spezifikationen von optimont® Fensterfolie

Der Schmelzpunkt der optimont® Fensterfolien liegt bei über 250 °C. Je nach Typ besteht eine Wärmebeständigkeit von 120 oder 150 °C. Die Kältebeständigkeit liegt durchgehend bei minus 70 °C. Trübungswerte von weniger als 3 % und Lichtdurchlässigkeitswerte von 85 bis 91 % für alle Folien zeigen die hohe Transparenz der Fensterfolien. Sehr gute Bruchdehnungswerte, Zugfestigkeitswerte und Reibungswerte machen die Vorteile bei der Verarbeitung von Fensterfolie aus dem Hause Bleher deutlich. Hohes Verarbeitungstempo und wenig Ausfälle durch einen Bruch der Folie sorgen für gute Maschinenauslastung bei optimierten Kosten. Die vielen angebotenen Stärken von 8 bis 250 µm machen eine spezifische Anpassung an die Anforderungen der Kunden möglich, was wieder erhebliches Einsparpotenzial birgt.

Lagerungsfähigkeit von Fensterfolien

Wir empfehlen die Lagerung der Fensterfolien aus dem Bleher Folientechnik Sortiment in Originalverpackung. Starke Lichtquellen und insbesondere direkte Einstrahlung von Sonnenlicht sind zu vermeiden. Ebenso dürfen die Folien nicht extremer Feuchtigkeit oder starker Hitze ausgesetzt werden. Die Lagertemperatur muss in geschlossenen, trockenen Lagerräumen bei unter 40 °C liegen. Bei Einhaltung dieser Mindeststandards verfügen die Fensterfolien aus dem Bleher Folientechnik Sortiment über eine gute Lagerfähigkeit.

Was können wir für Sie tun?

back-to-top