EN | DE
Bleher Folientechnik DI-Acetat

DI-Acetat

BIO-based Folie

Bei unserer optimont® CDA-Folie handelt es sich um eine Holzfaserzellulose-Folie. Diese Folie wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und überzeugt mit Ihrer für eine "Bio-Folie" hervorragenden ultra-klaren Durchsicht von 0,6 % (Haze). Unsere Folie ist für die Kompostierung nach DIN EN :13432:2000-12 und ASTM D6400 zertifiziert und bis zu einer Stärke von 75my zur eigenen Kompostierung geeignet. Der vollständige Kompostierungsprozess dauert ca. 14 Wochen. Durch die exzellente Transmissionsrate für Feuchtigkeit, gute Antifog-Eigenschaften sowie eine gute Transparenz für UV-Licht (erhöhte UV-Beständigkeit) eignet sich die Folie als biobasierte Alternative für andere Kunststoffe wie Polypropylen, PVC oder Polyester.

Der Anwendungsbereich dieser Folie erstreckt sich vom Sichtfenster für Verpackungen über Lamminierung/Kaschierung bis hin zur Industrieanwendung.

 

ANSPRECHPARTNER

Rollen + Formatzuschnitte

Tom Walter, Sales Manager

Telefonnummer+49 7152 - 99773-35
Email-Adressetom.walter@bleher.com

Rollen + Formatzuschnitt

Eric Geringer, Sales Manager

Telefonnummer+49 7152 - 99773-36
Email-Adresseeric.geringer@bleher.com

Produkt Beschreibung Anwendungsbeispiele Lieferform Stärke (µm)
optimont® CDA

Cellulosediacetat (CDA), glasklar, unbehandelt, natürlicher Antifog-Effekt,
überdurchschnittliche Planlage, lebensmittelecht, kunststofffrei,
kompostierbar nach DIN EN 13432, heimkompostierbar, PEFC zertifiziert


Technical data sheet
Sichtfenster für Verpackungen, Barriere-Folie in Verpackungen, Buchdeckelfolie für Bindemappen Schmalrollen
Kurzrollen
Mutterrollen/Masterrollen
Formatzuschnitte
14, 24, 50, 75, 95, 115, 150, 200, 250, 300, 360

Herstellung unserer optimont® CDA-Folien:

Gegossener Cellulose-Di-Acetatfilm wird durch Auflösen von Di-Acetat-Flocken (Holzfasern) in Aceton hergestellt, um eine Spinnlösung (Polymerlösung) zu bilden. Verschiedene Additive werden kombiniert, um die Verarbeitbarkeit der Spinnlösung und die Leistung des resultierenden Films zu verbessern. Dazu gehören Weichmacher, Antiblockmittel, Trennmittel, Färbemittel usw. Die Spinnlösung wird filtriert, entlüftet und durch eine Düse (die Schachtel) auf ein sich kontinuierlich bewegendes, hochglanzpoliertes Edelstahlband gegossen. Die Trocknung erfolgt sowohl im Bandtunnel als auch in einer Trockenkabine im Gegenstrom von Heißluft. Das Aceton in der mit Lösungsmittel beladenen Luft wird gewonnen und wiederverwendet. Das Messgerät wird durch den Kastenspalt, die Bandgeschwindigkeit und die Dosierpumpenrate gesteuert. Die Folie wird gewickelt und anschließend nach Kundenspezifikation geschnitten, wobei Reststücke recycelt werden.

Was können wir für Sie tun?

back-to-top